prothese-sur-implants-slider2

Implantatgetragene Prothesen

Bei Zahnlücken im Ober- oder Unterkiefer (oder wenn verbleibende Zähne gezogen werden müssen) können herausnehmbare Prothesen angefertigt werden, die auf mehreren Implantaten befestigt werden. Diese hochwertige Prothese ist extrem stabil, funktionell und ästhetisch. Wir empfehlen diese Prothesen für Patienten, die nach einer günstigeren Lösung als eine feste Brücke suchen, die den Einsatz zahlreicher Implantate voraussetzt.

Die Vorteile von herausnehmbaren implantatgetragenen Prothesen sind:

  • Sie sehen aus wie natürliche Zähne.
  • Die herausnehmbare Prothese wird durch ein Leisten- und Clipsystem befestigt, das mit den Implantaten verbunden ist. Dadurch bewegt sich die Prothese nur geringfügig beim Kauen und Sie benötigen keine Haftcreme zum Halten der Prothese.
  • Wird die Prothese im Oberkiefer eingesetzt, muss auch kein künstlicher Gaumen angefertigt werden. Dies trägt zu einem verbesserten Tragekomfort des Patienten bei.
  • Es besteht die Möglichkeit, fehlendes Zahnfleisch durch künstliches Zahnfleisch zu ersetzen (siehe Foto). So werden Fältchen rund um die Lippen reduziert.
  • Die Kaufunktion wird vollkommen wiederhergestellt.
  • Es handelt sich um eine zuverlässige Langzeitlösung.
  • Die Prothese ist extrem einfach zu reinigen.
  • Sie muss zwar zur Reinigung herausgenommen werden, der Patient kann jedoch mit ihr ins Bett gehen.
  • Sie kann einfach repariert werden.
  • Im Normalfall besteht kein Bedarf für eine Knochentransplantation.

 

Die Nachteile von herausnehmbaren implantatgetragenen Prothesen sind:

  • Einige Patienten können sich nur schwer mit der Idee einer Zahnprothese anfreunden und möchten unbedingt eine feste implantatgetragene Brücke haben.
  • Die Prothese nimmt etwas mehr Platz im Mund ein als dies bei natürlichen Zähnen der Fall ist.

Fallstudien

slider-2

Holen Sie sich Ihren kostenlosen Behandlungsplan – einfach online!


Ich möchte noch heute ein Angebot bekommen >>

Wie oft muss ich in die Klinik nach Budapest reisen und wie lange muss ich jeweils bleiben?

  1. Sitzung: Wir ziehen bei Bedarf die verbleibenden Zähne und fertigen eine vorübergehende Prothese an (2 bis 5 Arbeitstage). Anschließend ist eine Heilungsphase von 3 Monaten einzuhalten. Sollten keine Zähne gezogen werden müssen, gehen wir direkt zu Schritt 2 über.
  2. Sitzung: Einsetzen der Implantate (2 Tage), anschließende Heilungsphase von 5 Monaten.
  3. Sitzung: Anfertigung der Prothese (8-10 Tage).

Wie viele Zahnimplantate müssen eingesetzt werden? Wie erfolgt der Einsatz?

  • Mit 4 Implantaten, einem Leisten- und Clipsystem und einer Vollprothese: dies ist die am weitesten verbreitete Befestigungsmethode. Diese Lösung wird von uns in den meisten Fällen empfohlen.
  • Mit 2 Implantaten, zwei Gelenkbefestigungen und einer Vollprothese: die Gelenke werden zur Stabilisierung der Prothese mit den Implantaten befestigt. Wir empfehlen diese Methode, wenn das Knochenangebot nicht für 4 Implantate ausreicht.